Unter dem Halbmond
Wissenswertes
Das Land
Reservieren/Buchen
Reisecenter
Kulinarisches
Rezepte
Fragen/Antworten
Forum
Entstehung Sprachführer  Türkei-Wetter
Die türkische Sprache
Eine Simultanübersetzung zwischen Deutsch und Türkisch ist nicht möglich!

Typische Merkmale sind die Vokalharmonie, ein differenziert ausgebildetes Kasussystem und die Verbletztstellung bei generell relativ freier Wortstellung. Das macht Deutsch und Türkisch so verschieden, dass keine Simultanübersetzungen zwischen diesen beiden Sprachen möglich ist.

Türkisch ist Amtssprache in der Türkei und wird insgesamt von etwa 80 Millionen Menschen gesprochen. Nicht nur in der Türkei, auch von türkischen Bürgern auf Zypern, dem Balkan, in Zentralasien und dem Nahen Osten sowie von ausländischen Arbeitnehmern in Westeuropa wird türkisch gesprochen.

Die Türkische Sprache (auch Osmanisch oder Türkeitürkisch), ist die bedeutendste und zugleich größte der Sprachen aus der Gruppe der Turksprachen, einem Zweig der altaischen Sprachfamilie. Wobei türkisch sogar noch zu den uraltaischen Sprachen zählt.

Weitere Turksprachen sind u. a. Aserbaidshanisch (Aserbaidshan und nordwestlicher Iran), Kasachisch, Usbekisch, Turkmenisch und Kirgisisch (Zentralasien), Tatarisch (Türkei, Balkan, die ehemalige UdSSR und China), Uigurisch (Uigurische Autonome Region von Sinkiang, China) und Jakutisch (hauptsächlich nordöstliches Sibirien).

Altaischen Sprachen haben die Besonderheit, dass sie nicht zwischen verschiedenen Nominalklassen unterscheiden und ihnen das grammatisches Geschlecht, sowie Artikel und Präpositionen fehlen.

Im türkischen werden wie auch in Ungarisch und Finnisch, welche auch zu den uralaltaischen Sprachen gehören, an die Stammsilben jeweils andere angehängt. Diese agglutinierende Form der Suffixbildung(Nachsilbenbildung) ist eine weitere Besonderheit der altaischen Sprachen. Bedingt durch diese Regel können nur Vokale der selben Klangfarbe in einem Wort auftreten. D.h. Vokale der Suffixe (Nachsilben) werden so verändert, dass sie mit der Klangfarbe des Wurzelvokals übereinstimmen.

Daraus resultiert eine große Vielfalt an Vokalen, aber eine nur dürftige Auswahl von Konsonanten.

Türkisch (auch Alttürkisch, auch Köktürkisch) wurde seit dem 8. Jahrhundert mit verschiedenen Schriftarten geschrieben.
Unsere Buchtipps zum Thema
Jetzt Bestellen bei Amazon.de Preis: EUR 19,80
Türkische Grammatik.

Broschiert - 210 Seiten
Buske
Erscheinungsdatum: 2001
ISBN: 3875482417
Jetzt Bestellen bei Amazon.dePreis: EUR 22,40
Türkische Grammatik. Für Anfänger und...


Broschiert - 312 Seiten
Max Hueber Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2001
ISBN: 3190051852
Anregungen, Vorschläge? Schreiben Sie uns: Redaktion
Das Wetter in:

Newsletter

zum eintragen


Gästebuch

zum eintragen

   MultiMedia
Suchen in:

Suchbegriffe:
Das Land
Die Geschichte
Die Kultur
Das Essen
Die Sprache






Idee, Konzept und Layout: Yüksel Say
Copyright © 2001-2003 UnterDemHalbmond
Haftungsausschluss
Information